Direkt zum Inhalt...

Lesewettbewerb 2017

Spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen beim Vorlesewettbewerb an der FHS

Die Siegerin der FHS beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen, initiiert durch die Stiftung Lesen, steht fest: Es ist Theresa Hedtkamp aus der Klasse 6b. Knapp konnte sie sich mit dem Roman „Fantastic Fernanda, mein Fast-Freund und ich“ von Birgit Hasselbusch, einer Geschichte über eine mexikanische Austauschschülerin, die das Leben der Erzählerin und ihrer Familie gehörig auf den Kopf stellt, gegenüber ihren Konkurrentinnen aus den Parallelklassen durchsetzen. Auf den beiden zweiten Plätzen landeten Lilith Okunick (6c) und Hannah Grebe (6a). Auch in der zweiten Runde, beim Vorlesen des durch die Jury ausgewählten Fremdtextes, bewiesen alle drei Schülerinnen, dass sie von ihren Mitschülern zurecht in den Schulentscheid geschickt wurden. Bewertet wurden Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl. Die Lehrerjury wurde unterstützt durch je eine Vertreterin des m@z-Leitungsteams, der Arbeitsgemeinschaft „Lesbar“ und der Herdecker Bürgerstiftung, die – wie in den Jahren zuvor – Buchgutscheine spendete. Theresa wird die FHS nun auf Kreisebene vertreten.