Direkt zum Inhalt...

Der Förderverein der FHS informiert:

Sehr geehrte Mitglieder und Unterstützer,

gerne möchte der Vorstand auch im ersten Quartal des laufenden Jahres über seine Tätigkeiten berichten, um Sie über den Verbleib der Mittel, aber auch aktuelle, die Arbeit des Schulvereins betreffende Entwicklungen zu informieren.

Ruhig war es – das erste Quartal 2014….

Das gibt uns die Gelegenheit, etwas Allgemeines am Ende des Informationsschreibens zu platzieren.

Nun aber zunächst zu den Aktivitäten:

       -  Anti-Mobbing-Training - Projekttag

 

Auch in diesem Jahr hat der Förderverein den Projekttag mit 500.- € bezuschusst.

 

       -  Unterstützungen

 

In einem Fall übernahm der Förderverein die Kosten für einen Taschenrechner in Höhe von 89.- €, in einem anderen die Kosten für die Teilnahme von zwei Schüler an der Fahrt in der Q1. Darüber hinaus deckte der Förderverein die Kosten für die Teilnahme eines Schülers an den religiös-ethischen Besinnungstagen in Höhe von 80.- €

Ferner wurde vorab die Übernahme der Kosten in Höhe von 1520.- € für die Paten, die die Schülerinnen und Schüler der Erprobungsstufe bei der Fahrt nach Juist begleiten, zugesagt.

Nun zu den allgemeinen Dingen……

Nach längerer Zeit ist es dem Förderverein möglich gewesen, seine Arbeit anhand eines konkreten Förderungsbeispiels in den örtlichen Zeitungen öffentlich zu machen. Der erschienene Zeitungsartikel ist auf der Homepage der FHS zu finden.

Nachwievor „leidet“ der Schulverein unter einer massiven „Austrittswelle“, der (leider) keine entsprechende Zahl von Eintritten gegenüberstehen.

Nun haben wir aufgrund des Doppeljahrganges 2013, der die Schule verlassen hat, damit gerechnet oder zumindest rechnen müssen. Allerdings hatten wir auch noch in keinem der vergangenen Jahre eine so geringe Zahl an Neueintritten aus dem Kreis der neuen Fünftklässler.

Da wir derzeit dafür keine Erklärung haben, möchten wir die Eltern, aber auch Klassenleitungen bitten:

-         eine Rückmeldung zu möglichen Gründen zu geben,

-         den Schulverein in Pflegschaftssitzungen mehr zu bewerben,

-         die Erfahrungen des Vorstandes und auch von Eltern, die Mitglied sind, abzurufen

Wir sind für jede Anregung, die die Mitgliederzahl und damit das Volumen investiver Mittel erhöht, dankbar.

Auch wünschen wir uns eine größere Aktivität der Lehrerschaft – sowohl bei der Nutzung als auch der Bewerbung der Möglichkeiten des Schulvereins.

Die letzte Mitgliederversammlung hat den Vorschlag angenommen, dass die Planbarkeit von Ausgaben des Schulvereins auch dadurch verbessert werden soll, dass einmal im Halbjahr eine Besprechung des Vorstandes mit der Schulleitung zu möglichen Investitionen stattfindet – die Besprechung hat im 2. Halbjahr noch nicht stattgefunden, so dass Sie mit Wünschen oder Vorschlägen „noch rechtzeitig“ wären

Der Vorstand des Schulvereins wünscht allen Eltern, dem Kollegium, dem Sekretariat, der Hausmeisterei sowie allen Schülerinnen und Schülern (demnächst) erholsame Ferien und ein frohes Osterfest.

 

Thomas Osterlitz


Downloads:

Hier zum Download von Informationsschreiben 1/2014 des Fördervereins