Direkt zum Inhalt...

Logo neu FördervereinDer Förderverein der FHS informiert:

Sehr geehrte Mitglieder und Unterstützer,

der Vorstand berichtet in diesem Infobrief über die im zweiten Quartal geleisteten Zahlungen und bereits vorgenommene Planungen.

Wir begrüßen alle neuen Mitglieder, die sich im zweiten Quartal durch ihren Beitritt zur finanziellen Unterstützung des Schulvereins entschlossen haben. Wir danken allen, die im zweiten Quartal ihre Mitgliedschaft beendet haben, für ihre oft langjährige Verbundenheit mit dem Schulverein. Wir bitten die wenigen, deren Anträge wir aus Satzungsgründen ablehnen mussten, um Verständnis.

Es war erfreulich viel los im zweiten Quartal!

Im Einzelnen:

- Zuschuss Migrationsworkshop

Frau Heidenreich hat als Lehrkraft der 9. Klassen einen Workshop des Informationsbüros Nicaragua aus Wuppertal organisiert, bei dem einen ganzen Tag lang das Thema Migration vertiefend und fachübergreifend bearbeitet wurde. Dabei ging es um Migration in der Geschichte, Migration weltweit (z.B. Argentinien, Mexiko), die Diskussion über Gestaltung einer menschenwürdigen Migrationspolitik sowie die Reflexion eigener Erfahrungen.

Der Schulverein hat diese Veranstaltung mit 100 € unterstützt.

- Spendenaktion für Ärzte ohne Grenzen

Im Zuge der Thematik „Eine Welt – Ungleiche Welt" des Geographieunterrichts der Klassenstufe 9 organisierten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a eine Spendenaktion an der FHS, welche alle fünften bis neunten Klassen ansprach.

Die Idee der Klasse war es, dass jede Klasse möglichst viele Spendengelder sammelt. Das Engagement sollte belohnt werden. Daher sah das Konzept der Klasse vor, dass der erste Platz einen Wandertag gewinnt, welcher durch einen Sach- oder Gutscheingewinn unterstützt wurde. Die Plätze zwei und drei erhielten ebenfalls einen Sach- oder Gutscheingewinn.

Der gesamte Erlös der FHS wird an Ärzte ohne Grenzen gespendet, die sich zurzeit besonders für die medizinische Versorgung von Flüchtlingen sowie die Versorgung von Kindern einsetzen. Die Klasse wählte diese Organisation nach der Vorstellung verschiedener Hilfsprojekte und dem Abwägen hinsichtlich des Verwendungszwecks.

Der Schulverein unterstützte diese Aktion mit 50 €.

- Fahrtkosten der Paten bei der Klassenfahrt Jahrgang 6 im neuen Schuljahr

Die zukünftige Jahrgangsstufe 6 fährt vom 12.9. bis 16.9.2016 zur Klassenfahrt auf die Insel Langeoog. Dem Schulprogramm entsprechend werden die Schüler von insgesamt acht Patinnen/Paten begleitet. Die Kosten der Paten in Höhe von 1600 € übernahm wie in jedem Jahr der Schulverein.

- Stammtisch der Eltern der Flüchtlingskinder

Am 07.06.2016 fand der Stammtisch der Eltern der Flüchtlingskinder in der Cafete statt. Die Kosten für je einen Begrüßungskaffee und je ein Brötchen in Höhe von ca. 30 € übernahm der Schulverein.

- Stehtische

Für die Ausrichtung der Veranstaltungen der FHS besteht ein Bedarf an eigenen Stehtischen. Bisher müssen Stehtische immer ausgeliehen werden. Der Schulverein übernimmt die Kosten für die Anschaffung von sechs Stehtischen in Höhe von etwa 500 €.

- Volleyballturnier (der Ehemaligen)

Herr Schindler beantragte für die Siegermannschaft des alljährlich stattfindenden Volleyballturniers der Ehemaligen den Kauf von T-Shirts. Die Kosten in Höhe von knapp 160 € hat der Schulverein übernommen. Die T-Shirts tragen u.a. das LOGO des Schulvereins. Die Aktion wurde in der Presse öffentlichkeitswirksam dargestellt.

- Walderlebnistage der 5 a

Die Klasse 5a fährt in diesem Jahr Ende Juni in den Wildwald Vosswinkel nach Arnsberg. Sie wird von zwei Paten begleitet. Die Kosten für Fahrt und Unterkunft der Paten in Höhe von ca. 60 € wurde bereits zugesagt.

- Kostenübernahme Studienfahrt 2017

Die volle Kostenübernahme für die Teilnahme an der Studienfahrt 2017 wurde in einem Fall zugesagt. Die erforderliche Anzahlung in Höhe von 100 € wurde bereits geleistet.

- Potentialanalyse Q 1

Im Rahmen der Studien- und Berufswahlorientierung an der Friedrich-Harkort-Schule wurde den Schülerinnen und Schülern ein neues zusätzliches Element zur individuellen Interessens- und Kompetenzdiagnostik in der Jahrgangsstufe Q1 angeboten. Die Teilnahme war freiwillig, aber kostenpflichtig. Jeder Teilnehmer sollte eine Gebühr von 50 € entrichten. Nach mehreren schulinternen Gesprächen zur herausragenden Bedeutung dieses Angebotes und zur möglichen Unterstützung der Teilnahme jedes Interessierten, bot der Schulverein an, jeden Teilnehmer, der sich verbindlich anmeldet, mit 10 € zu subventionieren. Gleichzeitig bot der Vorstand des Schulvereins an, sich um weitere teilnehmerbezogene Unterstützung durch Sponsoren zu Wohnungsgesellschaft sowie die Provinzialagentur Boldt aus Herdecke. Beide unterstützten jeden Teilnehmer, der sich verbindlich anmeldete mit jeweils 5 €.

So konnte für jeden Teilnehmer die Teilnahmegebühr von 50 € auf 30 € gesenkt werden. Dies berichten zu können, erfüllt den Vorstand mit besonderer Freude.

So ergeben sich für das zweite Quartal Auszahlungen von insgesamt etwa 2850 €.

Der Vorstand wünscht allen Eltern, Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern erholsame Sommerferien.

Allen Abiturientinnen und Abiturienten des ablaufenden Schuljahres wünschen wir eine angemessene Ruhepause und sodann einen guten Start in das „Berufsleben".

Auf ein Neues im neuen Schuljahr –

Thomas Osterlitz