Direkt zum Inhalt...

MatheAmbulanz an der FHS

Die Mathe-Ambulanz bietet allen Schülerinnen und Schülern der Friedrich-Harkort-Schule wöchentlich die Möglichkeit kleine Verstehenslücken bezüglich des aktuellen Themas zu beheben, um den Anschluss an den aktuellen Lernstand der Lerngruppe zu behalten. In Bezug auf den Lernstoff früherer Schuljahre können kurze Erklärungen und Übungsmaterial in Anspruch genommen werden.

Die fachkundige Beratung bei größeren Schwierigkeiten durch den betreuenden Fachlehrer korrespondiert dabei mit den Angeboten der Friedrich-Harkort-Schule, wie beispielsweise „Lernpatenschaften“ und „Komm mit – Förderprogramm“.

Die Anwesenheit ist für Schülerinnen und Schüler freiwillig und nicht an einen Zeitraum gebunden. Gruppen aus Schülerinnen und Schülern mit ähnlichen Problemen können gemeinsam erscheinen und werden neben der Beratung zum gemeinsamen Lernen angeleitet.

Falls Mathe Angst macht:

Prüfungsangst ist ein weitverbreitetes, folgenschweres Phänomen, dem man auch im Mathematikunterricht begegnet. Um Schülerinnen und Schülern mit ihrer Angst ernst zu nehmen und ihnen zu helfen, diese zu überwinden, bietet die Friedrich-Harkort-Schule im Zuge der Mathe-Ambulanz am Montag eine Anti-Prüfungsangst-Beratung an.

Auf Basis von Beratungsgesprächen werden verschiedene Maßnahmen zur Verringerung der Angst vorgestellt. Dazu gehören motorische (Entspannung, Angsthierarchie), kognitive (Aktive Auseinandersetzung) und organisatorische Techniken (Vorbereitung, Strukturierung, Konzentration,…), aus denen die Schülerinnen und Schüler die für sie passende Technik auswählen können.

Bei Bedarf werden Gesprächstermine für Einzelgespräche vereinbart.

GIR