Direkt zum Inhalt...

Umgang mit Müll International

 

Interview von Max Schneevoigt

 

Herdecke. Die Projektwoche an der Friedrich-Harkort Schule ist voll im Gange. Thema von der diesjährigen Woche ist ,,Vermeidung von Müll“. Wie kann man Müll am besten vermeiden? Kann man Müll überhaupt vermeiden? Genau mit diesen Fragen haben wir uns beschäftigt. Im folgendem Interview  haben wir Teilnehmer aus dem Projekt ,,Umgang mit Müll International“ befragt.

 

Wovon handelt das Projekt?

Wir beschäftigen uns mit dem generellen Thema, wie in verschiedenen Ländern und Kontinenten mit dem Müll gehandelt und gearbeitet wird. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem In- und Export von Müll.

 

Welches Ziel hat das Projekt?

Wir haben das Ziel, eine Lösung zu finden, um zum Beispiel den Handel mit Müll etwas einzuschränken oder gegebenenfalls beenden zu können.

Wir suchen dafür generelle Lösungen!

 

Wem nützt dieses Projekt? Welchen Nutzen hat das Projekt für die Zukunft?

 

In erster Linie soll es natürlich der Menschheit und den  Tieren helfen. Wir haben in unserem Projekt herausgefunden, dass es in ca. 50 Jahren mehr Plastik als Tiere im Meer geben wird. Es wäre demnach sehr vorteilhaft, wenn man dieses verhindern kann!